Monika Scherbaum

Referentin

 

Wege des Lebens mitgehen ...

... - durch Vorträge - Seminare - Gespräche...

 

 

Herzlich willkommen auf den Internetseiten von

 

Monika Scherbaum

 

Gemeindereferentin z.Z. Katechetin

begleitende Seelsorgerin (TS)

und freie Referentin auf Honorarbasis 

 

Ich freue mich, dass Sie mich gefunden haben.

Lieben Sie auch das Leben und freuen Sie sich über begeisterte Menschen, die Gott suchen und die Welt ein wenig besser machen möchten? Dann klicken Sie doch in meine Vorträge:  Hier >>>

--

Mein Ziel ist es:

Menschen bei der Beantwortung der Frage: "Wie kann mein Leben besser, tiefer und echter werden?" zu unterstützen und zu begleiten.
--

Sie suchen für Ihre Frauenveranstaltung, Ihre Tagung oder Ihr Seminar - ob 10 oder 100 oder mehr Gäste - nach einer engagierten und erfahrenen Referentin. Dann sind Sie hier genau richtig.  Hier >>>

--

Meine Themen sind stets theologisch und seelsorgerlich geprägt. Zur Vorbereitung Ihrer  Veranstaltung erhalten Sie umgehend wertvolle Infos und Material für Ihre Planung und Öffentlichkeitsarbeit.  

 

Termine 2017

 

Januar:- Frauenfrühstück Simmershofen (BBV Uffenheim)

               "Klatsch und Tratsch - vom guten Umgang mit unseren Worten"

             -  Ökumenisches Frauenfrühstück Ullstadt/Sugenheim
                               "So will ich nicht mehr weitermachen -
                                von der Unzufriedenheit zur Zufriedenheit"

 März:  Frauenfrühstück Ornbau (kath. Pfarrei)
               "Von der Unzufriedenheit zur Zufriedenheit"

             - Frauenfrühstück  Dombühl (LKG)  "Frauen sind Spitze"
               und Abend für Frauen und Männer "Einander durchs Leben helfen"  
             

             - Frauenfrühstück Dekanat Gunzenhausen
                              "Einfach vom Glauben reden"

              - Frauenfrühstück Weiltingen (ev. Kirchengemeinde)
                               "Einfach vom Glauben reden"

              Frauenfrühstück Feucht b.Nürnberg (ev. Kirchengemeinde)
                  "Klatsch und Tratsch - vom guten Umgang mit unseren Worten"

April:  Frühstückstreffen für Frauen in Köthen (Sachsen-Anhalt) 
            "Klatsch und Tratsch - vom guten Umgang mit unseren Worten" 

Oktober:  Frauenfrühstück Roth (LKG)   "Einander durchs Leben helfen"

November: Seniorenkreis Vestenberg (ev. Kirchengemeinde)
                   "Klatsch und Tratsch - vom guten Umgang mit unseren Worten"

                 - Frauenfrühstück Gutenstetten (ev. Kirchengemeinde)
                                          "Einander durchs Leben helfen"

 
 

Mutmachende Impulse

Regelmäßig wirke ich bei der Sendung „Wort zum Tag“ von Radio ERF plus mit. Möchten Sie reinhören oder nachlesen?
Hier finden Sie einige meiner „Wort zum Tag“ Beiträge:

 "Der HERR richtet auf"

 "Gott kann"

 "Einträchtig leben"

 

 inspiriert und verbunden u.a. von....und mit...  

Links

...  -+++ Zum Nachdenken +++ Zum Nachdenken +++ Zum Nachdenken+++


Was aus Fehlern werden kann ...

 

 

Eines Tages fiel einem Bauern der Esel in einen tiefen Brunnen. Das Tier schrie fürchterlich, doch so sehr der Bauer und seine Nachbarn es auch versuchten, es gelang ihnen nicht, das Tier aus dem tiefen Schacht herauszuziehen. Schließlich beschloss der Bauer schweren Herzens, den Esel sterben zu lassen.
Weil der Esel alt war und der Schacht sowieso zugeschüttet werden sollte, schaufelten die Männer Abfälle und Erde in den Brunnen, um den alten Esel gleich im Schacht zu begraben.
Als der Esel ahnte, was mit ihm geschehen sollte, schrie er noch lauter als zuvor. Erst nach einiger Zeit wurde es endlich still im Brunnenschacht. Die Männer schaufelten still weiter, bis der Bauer es wagte, in das zukünftige Grab des armen Esels hinabzusehen.
Er staunte nicht schlecht, denn der Esel hatte etwas Erstaunliches getan. Jede Schaufel voll Dreck, die auf seinem Fell landete, hatte er abgeschüttelt, festgetrampelt und war auf diese Weise langsam immer höher gekommen. Als die Männer weiterschaufelten, war der Boden im Brunnen nach kurzer Zeit hoch genug, dass der Esel mit eigener Kraft aus dem Loch heraussteigen und davon trotten konnte.

Quelle: unbekannt

In diesem Sinn - und verlieren Sie nicht den Mut!


______________________________________________________________________________________________

Angedacht...Jahreslosung 2017 - Kurzmeditation zum Bild >> hier klicken<< 

Jahreslosung im Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen